ShipStore web site ShipStore advertising
testata inforMARE
ShipStore web site ShipStore advertising

20. Juni 2018 Der tägliche On-Line-Service für Unternehmer des Transportwesens 11:44 GMT+2



27 Februar 2018

Diese Seite wurde automatisch übersetzt von
Originaltexte
Angebot von Fincantieri und Aktionär von der rumänischen Werft Daewoo Heavy Industries, um den industriellen Partner eventuell zu werden

Vorschlägt, um bis 49% von dem Kapital von dem navalmeccanica Unternehmen zu erwerben

Die navalmeccanico Gruppe italienischer Fincantieri hat zu der Regierung von Bukarest ein Angebot gesandt den nächsten Kauf bis 49% von dem Aktienkapital von dem rumänischen Unternehmen, um zu der operativen, handels- und eventuellen Verwaltung von der Werft Daewoo Heavy Industries (DMHI) zusammenzuarbeiten. Das macht Revue bekannt das rumänisch "Profit.ro" erinnert, dass vor kurzem das Gruppe holländisch Damen Shipyards kennzeichnet ein Abkommen zwecks zu erwerben das Quote von allermeist das 51% das Kapital von das DMHI von hält das Südkoreaner Daewoo Shipbuilding & Marine Engineering (DSME), Abkommen, das nachher das Regierung rumänisch, dass 49% von dem Kapital von der cantieristica Gesellschaft besitzt, der "2 Nie" Mangalia Shipyard in 1997 von DSME und von gebildet wird, hat in der Diskussion legt den Statalizzazione von der Werft gestellt übt auf 51% von dem Kapital ausdas Vorzugsrecht(von dem 11 Januar 2018).

"Profit.ro", genaues der im Angebot spezifischer Fincantieri von bereit zu sein mehr und als des weiteren eigene Tätigkeiten in Rumänien durch eine drückt Kooperation entlang Begriff mit der rumänischen Werft auszudehnen, Fincantieri zu welch bereits einen Teil von den Arbeitsbelastungen an einen subunternehmer vergibt. Insbesondere erinnert die italienische Gruppe abschließt, im 2017 Vertrag mit DMHI für die Durchführung von für ein Ergebnis von 500.000 arbeits Stunden vorfertigen ungefähr 12.000 Tonnen von den Elementen zu haben, ein anderer Unterauftrag für 5,000 Tonnen zusätzlich eine Sekunde von der gleichen Entität innerhalb des Jahresenden zu welch in 2018 bereits gefolgt würde können ist, zu welch von folgen. Die außerdem Gruppe Fincantieri dabeisein durch den kontrolliert Vard, in Rumänien, wo Arbeit zu 5.000 Personen es die Werften von Tulcea und Braila gibt der kontrolliert.

Der welch industrielle Partner von DMHI bietet sich im Angebot Fincantieri bekundet an Verfügbarkeit der Produktion, dem handels Feld, Beistand und Know-how in den Sektoren von und in von Progettazione zu liefern. Dies,- zeigt sich die italienische Gruppe -, würde es zu der Stärkung von der industriellen Fähigkeit von und von führen, der Besetzung, dem Know-how von Rumänien in den strategischen Sektoren zu und Wert wie jen von den Schiffen von der Kreuzfahrt von und von erhöht, den Tankern zu zu gasiere, von den militär Schiffen und würde hineingehen Teil von dem Netz von der globalen Produktion von der Gruppe Fincantieri zu machen.

Außerdem in das Angebot das Gruppe Fincantieri spezifisch das, dass die rumänische Regierung, der Reparatur und dem schiffs Bau zu der Werft von Mangalia, einmal, Bedingungen wie die Unterstützung zu dem Ausfuhrkredit und die eventuelle Erteilung von den Verträgen von befriedigt würde können haben wird 49% von den Handlungen zu erwerben, allmählich kommt erwerben Quoten von dem Kapital von DMHI, die müssen, noch bespricht sein, falls es, für den Bau von vier Korvetten Rolle für die Marine ausgelesen wurde.

Est Europea Servizi Terminalistici
Evergreen Line
Vincenzo Miele



Hotels suchen
Zielort
Ankunftsdatum
Abreisedatum








Suche in



Auswahl der Rubrik:  Alles
Nachrichten
Häfen
Touristik
Datenbanken
Luftverkehr
LKW-Transport



Inhaltsverzeichnis Erste Seite Nachrichten

- Piazza Matteotti 1/3 - 16123 Genua - ITALIEN
tel.: +39.010.2462122, fax: +39.010.2516768, e-mail