ShipStore web site ShipStore advertising
testata inforMARE
ShipStore web site ShipStore advertising

5. Juli 2020 Der tägliche On-Line-Service für Unternehmer des Transportwesens 19:35 GMT+2



19 Juni 2020

Diese Seite wurde automatisch übersetzt von
Originaltexte
Der Bremer Hafen wurde kaum von den Auswirkungen berührt Pandemie

Im april letzten Jahres war ein deutlicher Rückgang der konventionelle Güter und Autos

Im April letzten Jahres wurden die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf Seehandel scheint nur marginal betroffen zu sein Tätigkeit des deutschen Hafens Bremen/Bremerhaven Monat, in dem der Abwärtstrend der 5,95 Millionen infizierte Menschen in Deutschland Waren, rückgang um -0,6% im April 2019, die durch den deutlichen Rückgang der -14,0 % ausgehender Verkehr, der bei 2,65 Mio. Tonnen, während die eingehende um 3,30 Millionen Tonnen.

Wie bei anderen großen Hafenhäfen der Welt Die Auswirkungen auf den Gesamtverkehr waren zu spüren mehr im neuen Werkssegment Autoverkehr Deutscher Hafen verzeichnete einen starken Rückgang von -54,7 %, als er mehr als 88.000 Fahrzeuge sowie in der verschiedene nicht-containerisierte Waren, in denen sie behandelt wurden 494 000 Tonnen (-36,2%), davon 223.000 Tonnen Fahrzeuge (-44,4%), 65.000 Tonnen Stahlwerke (-74,5%), 48.000 Tonnen Tonnen Forstprodukte (-18,6%) und 158 Tausend Tonnen anderen Lasten (167,8%).

Containerverkehr in Containern gezählt 20 Fuß (Teu) ereignisreich war gleich 400.000 Teu, mit ein Rückgang von -2,0%, Datenverkehr, der stattdessen um 1,7 % in Gewichtsberechnungen 4,63 Millionen Tonnen. Darüber hinaus beschlossen, die Zunahme der Masse, mit flüssigen Lasten 195.000 Tonnen (um 30,0%) und solide 635 Tausend Tonnen (um 22,8%) 346 000 Tonnen Mineralien (um 4,8%), 44.000 Tonnen Getreide und Nahrungsmittel (-10,2%), 22.000 Tonnen Kohle und Kokskohle (120,0%) und 418 Tausend Tonnen anderer feste Schüttgüter (50,4%).

Im ersten Quartal 2020 hat der deutsche Hafen insgesamt 23,77 Millionen Tonnen Güter, mit insgesamt 0,7% im Zeitraum Januar-April des Vorjahres, 12,05 Millionen Tonnen bei der Landung (um 1,5%) 11.72 Millionen Tonnen beim Boarding (-0,2%). Die Gesamtzahl der Waren 20,91 Mio. Tonnen bzw. 1,0 %, davon 18,01 Millionen Tonnen Containerware (+1,3%) Made mit einem Containerumschlag von 1,61 Millionen Teu (-2,6%) 2,90 Millionen Tonnen konventionelle Reine (-0,9%). Flüssige Schüttgüter beliefen sich auf 689 Tausend Tonnen (um 16,4%) Und 2,18 Millionen Tonnen (-6,2%).




PSA Genova Pra'


Hotels suchen
Zielort
Ankunftsdatum
Abreisedatum








Inhaltsverzeichnis Erste Seite Nachrichten

- Piazza Matteotti 1/3 - 16123 Genua - ITALIEN
tel.: +39.010.2462122, fax: +39.010.2516768, e-mail