ShipStore web site ShipStore advertising
testata inforMARE
ShipStore web site ShipStore advertising

7. August 2020 Der tägliche On-Line-Service für Unternehmer des Transportwesens 13:57 GMT+2



8 Juli 2020

Diese Seite wurde automatisch übersetzt von
Originaltexte
Österreichischer Import-Export im April scharf

Die Wareneinfuhren gingen um -24,4 % zurück und Ausfuhren von -22,9%

Österreichs Außenhandel wurde stark von den Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie betroffen auf die Wirtschaft. Das Statistische Bundesamt hat bekannt gegeben, dass Im April letzten Jahres betrug der Wert der österreichischen Einfuhren 10,25 Mrd. EUR, ein Rückgang um -24,4 % gegenüber April während die Warenausfuhren um -22,9 % zurückgingen. 10,04 Milliarden Euro. "Es gab -- er erklärte der Generaldirektor der Statistik Austria, Tobias Thomas - besonders deutliche Anzeichen für eine Verlangsamung der der wichtigsten Waren für Österreich: Einfuhren von Fahrzeuge und Maschinen um -39 % und Exporte um bis zu -45 %. Unter den wichtigsten Arten von Waren hat es nur wachstum für Chemikalien, einschließlich medizinischer und pharmazeutischer Produkte."

Nur für den Handel mit der Europäischen Union (27 Mitgliedstaaten), Österreich eingeführte Waren für 6,74 Milliarden Euro (-28,1%) exportierte Waren für 6,85 Milliarden Euro (-21,0 Prozent).

Im ersten Quartal 2020 betrug der Gesamtwert Österreichische Wareneinfuhren beliefen sich auf 47,97 Mrd. Rückgang von -11,3% im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Jahres ausfuhren im vergangenen Jahr um -9,3 % auf 47,37 Milliarden. Österreich importierte in diesem Zeitraum Waren im Wert von 32,48 Milliarden Euro (-11,9%) EU-Mitgliedstaaten 32,30 Milliarden Euro (-8,3 Prozent) exportiert.

PSA Genova Pra'



Hotels suchen
Zielort
Ankunftsdatum
Abreisedatum








Inhaltsverzeichnis Erste Seite Nachrichten

- Piazza Matteotti 1/3 - 16123 Genua - ITALIEN
tel.: +39.010.2462122, fax: +39.010.2516768, e-mail