ShipStore web site ShipStore advertising
testata inforMARE
ShipStore web site ShipStore advertising

26. September 2020 Der tägliche On-Line-Service für Unternehmer des Transportwesens 04:23 GMT+2



26 August 2020

Diese Seite wurde automatisch übersetzt von
Originaltexte
Im zweiten Quartal hat der Güterverkehr im Hafen von Bremen fiel um -9,5%

Umzug 1,16 Millionen Container (-6,8%)

Die Auswirkungen der Pandemie auf die Weltwirtschaft im zweiten Quartal dieses Jahres den Wachstumstrend Verkehr aus dem Hafen von Bremen/Bremerhaven begann in der 1,1% im gleichen Quartal 2019. Nach einem leichten Rückgang um -0,6% im April 2020 im Vergleich zum Im gleichen Monat des Vorjahres war der Rückgang im Mai und Juni während der Verkehrsaufkommen gleich 5,84 Mio. tonnen und 5,37 Mio. Tonnen, wobei die -10,2% und -10,0% in den jeweiligen Monaten 2019.

Wenn der Warenfluss, der in den deutschen Hafen gelangt, 3,30 Millionen Tonnen April 2020 (um 13,6%), 2,85 Mio. im Monat (-18.3%) 2,89 Mio. im Juni 2020 (-2,8 %), einen Abwärtstrend verfolgt haben, der von -14,0% im April mit 2,65 Millionen Tonnen bewegt, bei -15,8% bei 2,53 Millionen -17,3% im Juni letzten Jahres mit 2,48 Millionen Tonnen Tonnen.

Im zweiten Quartal 2020 16,71 Millionen Tonnen deutscher Hafen (9,5% auf den entsprechenden Zeitraum) im vergangenen Jahr, von denen 9,05 Millionen Tonnen an der Anlandung waren, (-3,5%) 7,66 Millionen Tonnen an Bord (-15,7%). Die Gesamtsumme mismovid Waren betrug 14,77 Millionen (-6,8%), davon 13,00 Millionen Tonnen Waren Containercontainer (-4,5%) mit einem Umgang mit Behälter von 1.159.295 Teu (-6,8%) 1,77 Millionen Tonnen konventioneller Güter (-20,7%) davon 560.000 Tonnen Fahrzeuge (-51,4%), 207 000 Tonnen Stahl (-71,5%), 116 000 Tonnen Forsterzeugnisse (-18,9%) Und 890.000 Tonnen sonstige Fracht (um 317,8%). Autoverkehr um -56,4% auf 240.000 Fahrzeuge. Wurden die flüssigen Schüttgüter - mit 583.000 Tonnen - noch wachsen (3,0 %), verzeichneten Schüttgüter ein starker Rückgang um -33,8 % in Höhe von 1,36 Mio. Tonnen, davon 689 000 Tonnen Mineralien (-46,3%), 136 000 Tonnen Tonnen Getreide und Lebensmittel (1,5%), 32.000 Tonnen Kohle und Koks (-74,4%) und 6.000 Tonnen anderer Waren (-99,4%).

In der ersten Hälfte dieses Jahres hat der deutsche Hafen 34,53 Mio. Tonnen insgesamt, ein Rückgang der -4,3% im ersten Halbjahr 2019, davon 17,80 Millionen Tonnen bei der Landung (-2,9%) 16,73 Millionen Tonnen (-5,7%).




PSA Genova Pra' Autorità di Sistema Portuale Mar Ligure Orientale


Hotels suchen
Zielort
Ankunftsdatum
Abreisedatum








Inhaltsverzeichnis Erste Seite Nachrichten

- Piazza Matteotti 1/3 - 16123 Genua - ITALIEN
tel.: +39.010.2462122, fax: +39.010.2516768, e-mail